Lesezeit: 2 Minuten

Das Telefon ist tot… oder doch nicht? Wenn es um Kundenservice und Kontaktkanäle geht, gibt es viele Thesen und Trends, die nicht selten mit hohen Investitionen verbunden sind, wenn man ihnen folgen möchte. Doch bevor über Omni-Channel und eine Abkehr vom Telefon diskutiert wird, macht es Sinn, aktuelle Marktzahlen zu betrachten!

Das Service Excellence Cockpit, eine der größten Benchmarking Studien aus dem DACH-Raum, zeigt, dass nur 0,04% der Kundenanliegen über den Chat und noch immer 80% über das Telefon abgewickelt werden! Also was sind die richtigen und kosteneffizienten Kanäle heute und morgen im Contact Center? Welche Kanäle brauchen Sie und welche wollen Sie sich überhaupt leisten? Muss es wirklich Omni-Channel sein?

Antworten bietet das Service Excellence Cockpit!

O’Donovan setzt das Service Excellence Cockpit mit Begeisterung als Tool zum Benchmarking der KPIs im Customer Service in Kundenprojekten ein. Nutzen Sie die Chance und werden Sie noch heute Teil dieser Studie!

Bis Mai besteht noch die Möglichkeit teilzunehmen und von einem einzigartigen Einblick in die aktuelle Benchmarking-Studie zu profitieren!

Weitere Informationen haben wir Ihnen zudem in einer Kurzinformation zusammengetragen und auf dieser Seite zum Download zur Verfügung gestellt!

Das Telefon ist tot – Download

Lassen Sie uns doch mal drüber sprechen!

Von mir aus auch gerne sofort.

Matias Musmacher
+49 160 97 46 77 9977

Seit 20 Jahren gehen wir in den Schuhen des Kunden. Auf diesem Weg erweiterten wir das O’Donovan Leistungsportfolio rundum die Kundenzentrierte Unternehmensführung. Heute vereinen wir darin die Disziplinen zu den Feldern Customer Experience Management, Digitalisierung der Kundenprozesse und den Bereichen, mit denen alles anfing, Contact Center Excellence sowie IT Service Management. Viele Meilen in den Schuhen des Kunden und erfolgreiche Kundenprojekte prägten unseren O’Donovan Way of Consulting: Wir finden gemeinsam mit Ihnen die Projektstrategie und unterstützen Sie bei der Umsetzung von Maßnahmen. Dazu gehört für uns auch, Ihren Mitarbeitern die Verantwortung zu übertragen, um nach dem Go-Live unabhängig von uns als Berater zu sein. Erst wenn wir gemeinsam messbare Veränderungen erreicht haben, verlassen wir das Projekt.

Kommentar schreiben