Lesezeit: 2 Minuten

Die Pandemie war für die Digitalisierung des Kundenservices wie ein Katalysator: Von „heute auf morgen“ wurden Mitarbeitende aus Kundenservice-Organisationen ins Home Office geschickt und zeitgleich nahm das Anfragevolumen kanal- und themenübergreifend zu. Unser Vorstandsmitglied Matias Musmacher hat in den letzten Wochen ein Whitepaper ausgearbeitet, um Ihnen anhand eines Kundenbeispiels zu zeigen, wie Digitalisierung im Kundenservice gelingen kann.

Viele Unternehmen starten ihre Initiativen zur Digitalisierung des Kundenservices mit der Entscheidung für ein Tool (z.B. Implementierung eines Chatbots, Einführung von Self Service Portalen). Und scheitern mit diesem Ansatz: Die Umsetzung eines digitalen Kundenservices erfordert genaues Verständnis für die Anforderungen der Kunden an einen solchen Service und die daraus resultierenden Veränderungen an die gesamte Customer Care Organisation. Um dieses Scheitern zu verhindern, haben wir eine 360 Grad Bestandsaufnahme als Fundament für neue Geschäftsmodelle eingeführt: das Customer Care Assessment.

Das Whitepaper zur Digitalisierung des Kundenservices anhand eines Kundenbeispiel steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Wir laden Sie herzlich zum Lesen ein.

Download zum Customer Case des Customer Care Assessments

...ist Vorstand bei der O’Donovan Consulting AG. Seit mehr als 18 Jahren steht die Lösung von Herausforderungen aus Vertrieb und Service in Verbindung mit innovativen technologischen Lösungen im Fokus seiner Tätigkeit. Aktuell unterstützt er seine Auftraggeber dabei, Strategien für eine kundenorientierte Unternehmensführung zu entwickeln und im Unternehmen umsetzen. „Unternehmen können am Markt gewinnen, wenn Sie es schaffen, Services in Abhängigkeit der jeweiligen Situation zu individualisieren, dass Kunden bleiben – am besten aus Bequemlichkeit, gerne auch aus Begeisterung.''

Kommentar schreiben