Es gibt für alles eine Lösung. Beispiele dafür? Hier.

Was sind Ihre Ziele? Entdecken Sie neue Möglichkeiten und Wege, Ihre Kunden zu begeistern. So, wie bereits diese Unternehmen:

Thomas Cook

200

Mitarbeiter

14

Projektteams

7

Länder

1

Lächelnder Kunde

Ein völlig neues Buchungssystem, das den Weg in die Zukunft weist. Das ist die Vision. Das ist GLOBE. Und noch mehr. Nämlich der hohe Anspruch, zeitgleich die Kosten für die Geschäftsprozesse zu optimieren.

GLOBE will enable us to develop from a statically shaped business model of the past to a real time business model of the future.

Ralf TeckentrupMitglied des Vorstands, Thomas Cook AG

Begeisterung für die Herausforderung:
Die vielfältigen Ziele, die Interessen der Länder und die verschiedenen Auffassungen der Fachabteilungen zu über 40 Kernprozessen machten dieses Projekt außerordentlich komplex. Eine großartige Aufgabe!

Freude am Ergebnis:
Klare Anforderungen an ein Buchungssystem, das alle wichtigen touristischen Geschäftsprozesse unterstützt. Abläufe, die Kunden schnell und einfach an ihr Ziel bringen: Den Traumurlaub. Die Komplexität wurde darüber hinaus international reduziert. Ebenso die Kosten, indem beispielsweise aus fünf landesspezifischen Prozessen ein Standardprozess wurde. Erfolgserlebnisse bei allen Beteiligten – durch Innovationen mit einer guten Balance zwischen verfügbarem Budget und den Anwenderwünschen.

Marktführer Einzelhandel

16

Sprachen

6

Monate

1

Eingehaltener Zeitplan

1

Lächelnder Kunde

Ein europaweites Customer Care Konzept entwickeln – soweit, so gut. Doch wie schafft man das inklusive Umsetzung rechtzeitig im engen Rahmen eines E-Commerce Rollouts?

Aufgrund der Komplexität des Gesamtprojekts „E-Commerce“ drohte das Customer Care Konzept zu spät realisiert zu werden. Durch Know-how und Methodik von O'Donovan gelang die rechtzeitige Umsetzung – und das gleich in zwei europäischen Ländern.

Frank R.Leiter Customer Care

Begeisterung für die Herausforderung:
Der Onlinevertrieb auf der einen Seite. Die nationalen stationären Läden auf der anderen. Für den Erfolg der E-Commerce-Strategie war es entscheidend, ein wirklich innovatives und international funktionierendes Customer Care-Konzept zu entwickeln, das beiden gerecht wird. Da war klar: Aufs Change Management und die Projektsteuerung kommt es an. Und zusätzlich auf die absolut pünktliche Umsetzung auf höchstem Niveau.

Freude am Ergebnis:
Nur wenige Monate und das Customer Care-Konzept war fix und fertig entwickelt. Und umgesetzt. Als die neuen Webshops ihre Türen öffneten, waren sämtliche Prozesse und unterstützenden IT-Systeme startklar. Eine solide Basis für weitere selbstständige Rollouts in den einzelnen Ländern. Ein wertvoller Beitrag zum strategischen Programm „Aufbau E-Commerce“. Und eine tolle Erfahrung, die jede Menge Energie und gute Laune freigesetzt hat.

Mainova AG

14

Tage

18

Interviews

24

Ideen

1

Überraschter Kunde

Der Kundenservice, schön und gut. Doch besser ist noch besser. Allerdings: Was ist machbar in einem radikal engen Zeitrahmen?

Wir hatten einen anerkannt guten Kundenservice. Trotzdem haben die O‘Donovans in kurzer Zeit sehr sinnvolle Maßnahmenvorschläge zur weiteren Verbesserung erarbeitet.

Carsten F.Mainova Servicedienste GmbH

Begeisterung für die Herausforderung:
Ein hervorragender Kundenservice. Wo gibt es da noch Potenzial? Eine Analyse muss her. Ein bewährtes Auditvorgehen macht den Blick frei für neue Perspektiven.

Freude am Ergebnis:
Mainova Kunden haben es gut. Das steht fest. Und wie sie es sogar noch besser haben können, das zeigen die 24 Maßnahmen auf, die O‘Donovan konzipiert hat. Inklusive Nutzen, versteht sich. Kunden der Mainova freuen sich jetzt darüber, weil alles einfach einfach geht. Und das macht Freude.

Deutsche Vermögensberatung AG

1000

Wissensartikel

100

Anwender

1

Single Point of Content

30

Zeitersparnis

Drei Monate. Ein neues Wissensmanagement. Wie schafft man es in dieser Zeit, Benutzer und Controller zu begeistern?

Die konsequente Orientierung von O‘Donovan an unseren Geschäftsprozessen war die Basis für dieses erfolgreiche Projekt.

Günter RinkAbteilungsdirektor IT

Begeisterung für die Herausforderung:
Ein zentrales Wissensmanagement für die DVAG, das war die Vision. Welches System ist das geeignetste? Welche Prozesse führen zum Ziel? Wie müssen die Strukturen der Organisation dazu aussehen? Wie begeistern wir die Mitarbeiter? Spannend.

Freude am Ergebnis:
Das Ergebnis ist mehr als nur funktional. Es ist – mit Verlaub – richtig sexy: Alle relevanten Informationen sind gebündelt in nur einem einzigen System. Medienbrüche? Vergangenheit. Dafür ist der Erfolg des Projekts gegenwärtig. Und der führt früher als geplant zu weiterem Ausbau. Und zu jeder Menge positiver Energie, die dabei freigesetzt wird.

enfore

15

detaillierte Prozesse

4

neue Rollen im Kundenservice

5

Wochen

1

lächelnder Kunde

Ein Startup geht mit Marketing- und Vertriebsenergie in den Markt für digitale Point-of-Sale Lösungen – und das weltweit! enfore stand vor der Herausforderung, schnell ein robustes Fundament für den Kundenservice zu erarbeiten, damit die Kundenanfragen aufgrund von Wachstum und Internationalisierung schnell bearbeitet werden können.

Kurz nach Marktstart fehlten uns die Ressourcen, gleichzeitig das operative Geschäft und die mittelfristige Ausrichtung schnell aus eigener Kraft zu beherrschen. Die Experten von O’Donovan habe uns durch Ihr ganzheitliches Wissen im Kundenservice und selbständiges Erarbeiten von pragmatischen Lösungen erheblich nach vorne gebracht.

Carsten KirchhofHead of enforeCare

Begeisterung für die Herausforderung:
Ein Startup mit einem nach sieben Jahren sehr ausgereiftem Produkt. Da war klar, dass auch der Kundenservice den hohen Anforderungen der Vertriebspartner und der Kunden entsprechen musste. Experten, Werkzeuge und Ideen waren alle vorhanden, aber die Puzzleteile mussten noch passend gemacht werden. Schnell waren die Erfolgsfaktoren gemeinsam erarbeitet: Priorisierung und Umsetzung von Lösungen mit Bordmitteln, dabei Berücksichtigung der wichtigsten Kundenprozesse.

Freude am Ergebnis:
Wenige Wochen haben wir uns für das Fundament Zeit genommen: Fokus auf die Eckpfeiler der detaillierten, abgestimmten Prozesse und Inhalte für das Wissensmanagement. Professionalisierung der wichtigsten Kundenkontaktkanäle. Und Aufstellung und Priorisierung alle offenen Punkte. So dass wir – als weitere interne Experten zur enfore kamen – beruhigt von Bord gehen konnten. Mit dem Wissen das Schnellboot in das richtige Fahrwasser gelotst zu haben.